Bottwartalbahn - Zustimmung aus allen Richtungen

Veröffentlicht am 05.10.2020 in Ortsverein

2. Oktober 2020 - Bürgeraktion veranstaltet Ortstermin in Marbach

"Wir brauchen die neue Bottwartalbahn - jetzt ist die Zeit dafür!" - das war der einhellige Tenor der politischen Vertreter aus fünf Fraktionen, von Gemeinderäten, Mitgliedern der Regionalversammlung und des Landtags aus einem halben Dutzend Anliegergemeinden und Wahlkreisen, nachdem die Bürgeraktion Bottwartalbahn am 2. Oktober zum Ortstermin nach Marbach eingeladen hatte.

vordere Reihe von rechts: Hans-Joachim Knupfer /Bürgeraktion Bottwartalbahn, Guido Seitz /SPD Murr und Ute Rösner /SPD Marbach

Den eigentlichen Anlass gab die Absicht der Deutschen Bahn, bei der geplanten Brückensanierung der Kleinen Murrbahn an der Marbacher Alexanderkirche auch die daneben eingebaut Minibrücke der Bottwartalbahn entfernen zu wollen. Damit würde das wertvollste existierende Stück der Bahn, nämlich im Ortsbereich Marbach, unterbrochen. Ein Wiedereinbau könnte langwierige Rechtsverfahren mit teuren Änderungen mit sich bringen. Bürgermeister Jan Trost /Marbach verwies darauf, dass der Ausbau vorläufig verschoben sei und er den Landkreis Ludwigsburg gebeten habe, sich dem Brückenerhalt anzunehmen. Hans-Joachim Knupfer von der Bürgeraktion verwies auf die hohen Fahrgastprognosen für die Bottwartalbahn in der Größenordnung von 10 000 Nutzern pro Tag: "Das erreicht doch kaum eine andere Strecke, die zur Reaktivierung ansteht." Oliver Kämpf (Beilstein) von der Bürgeraktion betonte, die Bottwartalbahn bilde ein komplettes, über zwei Regionen übergreifendes Bahnsystem, mitsamt Durchbindung nach Neckarsulm: "Das ergibt hohe Synergien, denn wir bekommen keine Stichstrecke."

Stadtrat Jochen Biesinger (Marbach) zeigte am Beispiel der S-Bahn nach Backnang auf, dass diese Verkehrsachse eigentlich nicht nach Backnang hätte durchgebunden werden müssten, sondern nach Beilstein. Selbst bei der vielgerühmten Schönbuchbahn lasse das Fahrgastaufkommen nach den ersten Kilometern rasch nach. Im Bottwartal werde das anders, wenn man auch Richtung Heilbronn denke: "Wir haben im Busverkehr heute schon 5000 Fahrgäste, das werden bei der Schiene noch viel mehr." Nico Weinmann, Landtagsabgeordneter für den Kreis Heilbronn, beschwor den günstigen politischen Rahmen, was die Fördermöglichkeiten durch Bund und Land angehe: "So gut wie jetzt bekommt es das Projekt nicht mehr - jetzt ist die beste Chance!" Joachim Weller, Altbürgermeister von Untergruppenbach, lobte das Projekt: "Die Verwirklichung wäre für die Menschen in unseren beiden Tälern ein gewaltiger Segen." Regina Traub (SPD-Regionalrätin aus Steinheim) wies darauf hin, dass die Einstufung im Regionalverkehrsplan unter "vordringlicher Bedarf" dem Einsatz der Regionalversammlung zu verdanken sei. Hans-Joachim Knupfer als Sprecher der Bürgeraktion fasste zusammen, dass das Projekt zwar sehr gut in das geplante Reaktivierungsprogramm des Landes passen könnte. Es gelte aber nach wie vor die Mahnung von Verkehrsminister Winfried Hermann, dass die Initiative "von unten" kommen müsse, also breit und einhellig von der kommunalen Seite, und da sei nach wie vor mehr Engagement möglich, selbst während man auf offizielle Studien warte: "Für die Stadtbahn nach Künzelsau sind Regionalpolitiker mit ihrem eigenen Bahngutachten zum Minister gefahren, aus dem Bottwartal noch nicht."
Guido Seitz, SPD-Gemeinderat aus Murr: „Die Verkehrsprobleme im Bottwartal lassen sich nur durch den Schienenverkehr beheben. Daher müssen wir alles dafür tun, um eine Reaktivierung der Bottwartalbahn auf den Weg zu bringen und umzusetzen. Hier ist insbesondere auch die Kommunalpolitik gefordert. Überregionale Lösungen der Verkehrsprobleme müssen geschaffen werden. Ein "Kirchturmdenken" einzelner Kommunen ist hier fehl am Platz. Mit einer Reaktivierung der Strecke auch im Schozachtal Richtung Heilbronn können wir hier eine Bahnverbindung über zwei Regionen hinweg erreichen, die maßgeblich zur Verbesserung der Verkehrssituation beitragen wird."

 

Termine

Alle Termine öffnen.

07.11.2020, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr Jahreskreiskonferenz
Am Samstag, 7. November 2020, ab 10:00 Uhr werden wir unsere Jahreskreiskonferenz durchführen.  Die Einladungen …

Alle Termine

Jugend in der SPD